Dietmar Aufleiter
Tischlermeister, Geprüfter Restaurator i.H., Betriebswirt (HWK), Sachverständiger für Treppenbau, Gesellschafter Aufleiter & Roy GmbH

Warum Treppenbau?

Fasziniert habe ich als junger Bautischler den Treppenbauern zugesehen, wie sie einen leeren Treppenschacht über mehrere Etagen aufzumessen wußten und am Ende gewendelte Treppenanlagen mit verzogenen Stufen sowie elegant geschwungenen Krümmlingen einbauten. Diese Treppen „reichten nicht nur bis nach oben“, sie paßten auch millimetergenau. Für mich war das ein Mysterium, zumal die in der DDR zur Verfügung stehende Fachliteratur nicht wirklich weiterhalf. Nach der Wiedervereinigung heuerte ich im nun privatisierten Betrieb bei den alten Treppenbaukollegen an. Die historischen, über Generationen weitergegebenen Techniken, die ich bei ihnen lernte, sog ich wie ein Schwamm auf. Von diesen Grundlagen zehre ich heute noch bei Restaurierungsarbeiten in der Denkmalpflege oder als Sachverständiger.

Einen Kick versetzte mir dann in den neunziger Jahren ein Lehrgang beim „Treppen-Papst“ Willibald Mannes. Hier erfuhr ich von den Möglichkeiten des modernen Treppenbaus mit zeitgemäßen Materialien und Techniken. Die nun befeuerte Begeisterung für diese schwierige und wunderschöne Handwerksdisziplin hält bis heute an. Man kann sagen, der Treppenbau ist so komplex, daß ein Leben nicht ausreicht, alles zu kennen und zu können.

Warum die Treppenakademie?

„Vieles, was einst war, ist verloren, da keiner mehr lebt, der sich erinnert“ klagte schon Elbenkönigin Galadriel  im „Der Herr der Ringe“.

Ich wäre heute nicht der, der ich bin, wären nicht Andere bereit gewesen, mir ihr Wissen und ihre „Tricks“ selbstlos weiterzugeben. Die Alten sind nicht mehr da, keiner kann sie mehr fragen. Nun bin ich an der Reihe, meinen Beitrag zu leisten, die handwerklichen Kenntnisse nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Was qualifiziert mich als Fachmann?

Ein viertel Jahrhundert bin ich nun europaweit mit kreativen Treppenbauern und Ausnahmehandwerkern vernetzt. Dieser Austausch ist bis heute ausgesprochen befruchtend und vorteilhaft für alle Beteiligten. Dadurch bin ich immer auf dem aktuellen Stand des europäischen Treppenbaus, kenne neue Trends, Materialien und Techniken.

Selbst fertigen wir im eigenen Betrieb überwiegend fachlich anspruchsvolle Unikate sowie experimentelle Sonderfertigungen, also alles „was nicht geht.“ Weiterhin können wir nach 25 Jahren Praxis auf einen reichen Erfahrungsschatz bei der Restaurierung historischer Treppenanlagen zurückgreifen.

Tischlerei  Treppenbau
Aufleiter & Roy  GmbH
Am Stener Berg 41 B
D-13125 Berlin
Fon:     030 - 943 974 23
Fax:     030 - 943 974 24
www.aufleiter-roy.de
aufleiter@aufleiter-roy.de