Antrittspfosten

Antrittspfosten sind am Beginn des Geländers positioniert sorgen für Stabilität und sind zeitgleich bestimmendes Gestaltungselement der Treppe.

Mehr lesen
Antrittsstufe

Die Antrittsstufe oder der Treppenantritt ist die erste bzw. unterste Stufe eines Treppenlaufes. Es ist der Eintritt in die Treppe, wenn man nach oben geht. Der Treppenantritt wird gerne einladend und repräsentiv gestaltet. Im Zuge der Gestaltung wird häufig die Antrittsstufe als Blockstufe, als Podest, schräg, rund oder ausladender als die restlichen Stufen betont.

Mehr lesen
Aufgesattelte Wangentreppe

Bei der Aufgesattelten Wangentreppe handelt sich um eine Sonderform der Wangentreppe. Typisch sind die zwei Wangen, die aus nahezu jedem Material, wie Stahl, Holz, Holzwerkstoffe, HPL oder Glas, hergestellt werden können. Das charakteristische Merkmal der aufgesattelten Wangentreppe ist die abgetreppte Form an der Oberseite, so dass die Wangen unter den Stufen und nicht seitlich davon […]

Mehr lesen
Austrittsstufe

Als Austrittsstufe bezeichnet man die letzte btw. oberste Stufe einer Treppe, die mit dem Boden der Geschoßebene auf einer Höhe ist. Da die Stufe und der Boden eine Ebene bilden, kann die Austrittsstufe schmaler als alle anderen Stufen gestaltet werden. Insbesondere bei Material- oder Farbwechsel, ist es eine Frage der Gestaltung oder der Ästhetik, ob […]

Mehr lesen
Balustergeländer

Balustergeländer Der Begriff Baluster ist aus dem französichem Balustre abgeleitet und bezeichnet im Urspung die Einzelsäule der Balustrade. Typisch für diese Art der Geländersprosse ist die voluminöse Formgebung, die an Vasen oder Emporen aus der antiken Zeit erinnern. Meist haben die Baluster oben wie unten eine quadratische oder rechteckige Basis und einen stark gewölbten, bauchigen […]

Mehr lesen
Baugeländer

Baugeländer Absturzsicherungen an Bautreppen zum Beispiel aus Beton oder Stahl, die noch kein festes Geländer haben, sind so auszuführen, dass ein Absturz von Personen zu jeder Zeit verhindert wird. Baugeländer sind ohne statischen Nachweis mit einem Geländerholm und einen Zwischenholm aus Brettern mit einem Mindestquerschnitt von 150x30 mm auszuführen. Der Pfostenabstand darf 2 Meter nicht […]

Mehr lesen
Bautreppen

Die Bautreppe - ist eine temporär errichtete, einfache Treppe, die den Zugang zu den oberen Etagen auf einer Baustelle gewährleisten. Bautreppen sind für den Transport von Mensch und Material deutlich bequemer als Leitern oder Gerüste. Meistens werden Bautreppen eingesetzt, wenn die finalen Treppenlösungen erst im späteren Verlauf der Ausbauphase monttiert werden. Beton- und Stahltreppen haben […]

Mehr lesen
Einfädelschutz

Einfädelschutz Freistehende Handlaufenden in öffentlichen Gebäuden sind generell so zu gestalten, das ein Einfädeln der Kleidung der Nutzer vermieden wird. Dies kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Beispielsweise kann der Handlauf nach unten oder zur Seite hin abgekröpft werden. Alternativ sind auch Handlaufschnecken oder andere Zierelemente dazu geeignet den Einfädelschutz umzusetzen. Handläufe, die an einem Pfosten […]

Mehr lesen
Einscheiben-Sicherheitsglas - ESG

Einscheiben-Sicherheitsglas ESG ist ein Flachglas, dass durch eine Wärmebehandlung eine wesentlich höhere Druck- und Zugfestigkeit gegenüber normalen Flachglas aufweist. Bei dem Härtungsprozess wird das Glas erhitzt und danach auf der Ober- und Unterseite schlagartig durch kalte Luftströme abgekühlt. Dabei entwickelt sich eine sehr hohe Zugfestigkeit an der Oberfläche und eine hohe Druckfestigkeit im Glaskern. Typisch […]

Mehr lesen
Ganzglasgeländer

Ganzglasgeländer sind eine Sonderform von geschlossenen Geländern. Auf der einen Seite sollen die Vorteile von geschlossenen Geländern wie räumliche Abgrenzung und hohe Sicherheit genutzt werden und auf der anderen Seite die maximale Tranzparenz erreicht werden. Nur die Verwendung von Funktionsgläsern bietet selbst bei einem Glasbruch hierfür die bestmögliche Sicherheit, da bei dieser Geländerkonstruktion Stützelemente wie […]

Mehr lesen