Kopffreiheit oder Kopfhöhe bei Treppen macht durchaus Sinn, wie man bei diesem Bild erahnen kann. Was beim hinaufgehen einer Treppe vielleicht noch ganz prima funktioniert, weil man die Augen ja schließlich nicht oben auf dem Kopf hat und somit die Deckenkante nicht sieht. Das ändert sich aber schlagartig, wenn man die Treppe hinunter geht. Plötzlich hat man die Deckenkante gewissermaßen direkt im Gesicht.

Wie man es richtig macht könnt Ihr bei uns in der Treppenakademie sehen. Einfach den klicken auf Kopfhöhe.